3 Tage Österreichs Natur pur - Nervenkitzel im Dachstein

 1. Tag:

Anreise im bequemen Reisebus über München - durchs Chiemgauer Land – nach Salzburg. Das Salzburger Land gilt wegen seiner imposanten Bergwelt, weitläufigen Wäldern mit seinen Seen im Alpenvor­land und Salzkam­mergut als das Urlaubsland. Die Stadt Salzburg selbst ist einzigartig – und das in jeglicher Hinsicht. Wer einmal in den Zauber der weltberühmten Mozartstadt eintaucht, kann sich diesem nicht mehr entziehen. Hoch über der Stadt thront das Wahrzeichen der Stadt, die Festung Hohensalzburg. Das harmonische Zusammen­spiel von Landschaft und Architektur, Kunst und Kultur sowie Tradition und Moderne auf kleinstem Raum macht den beson­deren Reiz aus. Die Altstadt ist reich an Geschichte und Kultur. Hier laden Gassen zum Shoppen, Verwei­len und Ge­nießen ein.  Am Nachmittag Weiterfahrt über Werfen ins Dachsteingebiet nach Schladming. Hier erwar­ten uns ur­sprüngliche Landschaften, sanfte grüne Alpentäler, frische Luft, die prächtigen Kalkwände des verglet­scherten Dachsteins, unzählige Gipfel und Bergseen in den Schladminger Tauern. Check-Inn. 19.00 Uhr Abendessen.


2. Tag:

Schladming. Eingebettet in der faszinierenden Bergwelt zwischen den Schladminger Tauern und dem Dach­steinmassiv ist der Orte Schladming ein beliebter Sommer- und Wintersportort: Heute steht der Besuch des Dach­steingebirges mit seinem imposanten Dreigestirn auf dem Programm. Der perfekte Tag beginnt mit der Auffahrt der Gletscher-Bahn zum Dachsten. Mit einer Höhe von 2.996 m ist er der zweithöchste Gipfel der nördlichen Al­pen. Ober angekommen bietet sich vom Skywalk ein erster überwältigender Ausblick auf die prächtigen Kalkwände des ver­gletscherten Dachsteins sowie großartige Ausblicke über die Gipfelwelt. Ein erster Nervenkitzel mit Aussicht ver­spricht die Dachstein-Hängebrücke, Österreichs höchstgelegene Hängebrücke. Wagst man sich auf die Hänge­brü­cke, so befinden sich unter den Füßen etwa 400 m Tiefe. Ein beeindruckendes Bergpanorama auf die Felsen des Dachstein-Gebirgsmassivs sorgen für atemberaubende Momente. Die Begehung der etwa 1 m breiten und 100 m langen Brücke gestaltet sich für so manchen möglicherweise als eine kleine Mutprobe. Doch das 1,3 m hohe Ge­lände und Seile aus Stahl sorgen für absolute Sicherheit hoch in der Luft. Die nächste Mutprobe stellt sich bei der Treppe-ins-Nichts, hier scheint man ins "Unendliche" zu schweben. Während des Abstechers in den Eispalast be­staunst man die mystische Welt aus Eis, bevor man gestärkt durch die Jause im Dachstein-Gletscherrestaurant noch einmal das UNESCO Welterbe Dachstein während der Abfahrt mit der Gondel bewundern kann. Rückfahrt zum Hotel. 19.00 Uhr Abendessen.


3. Tag:

Schladming. Nach dem Frühstück und dem Check-Out lassen wir uns von den beeindruckenden Naturland­schaften der Steiermark und des Salzkammergutes begeistern. Über Irdning – Bad Aussee und Bad Ischl erreichen wir am Vormittag den bekannten Ferienort St. Wolfgang am Wolfgangsee. Der Ort liegt einerseits am malerischen Wolfgangsee, anderseits schmiegt er sich an die Abhänge des markanten und weithin sichtbaren Schafberges an. Wer heute im legendären Hotel am Seeufer Platz nimmt, um eine Melange und einen Apfelstrudel zu genießen, der glaubt sich tatsächlich in einer Filmkulisse. Alles ist so, wie man es sich vorstellt. Und dennoch ist man längst im 21. Jahrhundert angelangt. Der Aufenthalt in St. Wolfgang kann nach eigenen Wünschen gestaltet werden. Wer Berg­luft schnuppern möchte, der fährt mit der steilsten Dampf-Zahnradbahn Österreichs in 35 Min auf den 1.190 m ho­hen Schafberg, ein unvergessliches Erlebnis. Hier erwartet den Besucher eine der schönsten Aussichten im Salz­kam­mergut. Bei klarem Wetter hat man einen 360°-Panoramablick über die glitzernden Seen des Salzkammerguts und des Alpenvorlands mit dem Wolfgangsee, Irrsee, Mondsee, Fuschlsee und dem Chiemsee. Ringsum erhebt sich die majestätische Bergwelt vom Höllengebirge über den Dachstein bis zum Watzmann. Alternativ bietet sich die Mög­lichkeit zu einer Schifffahrt auf dem Wolfgangsee, bei der man die einzigartige Landschaft rund um den sma­ragd­grünen Wolfgangsee entdecken kann. Am Nachmittag verlassen wir, mit den vielen schönen Eindrücken der ver­gangenen Tage, den Wolfgangsee. Die Rückreise erfolgt in ruhiger Autobahnfahrt vorbei an Salzburg - München und Stuttgart zurück zum Heimatort. Ankunft gegen 21.00 Uhr.

Jedes Programm kann individuell an Ihre Gruppe angepasst und mit anderen Reisebausteinen kombiniert werden.

Bitte sprechen Sie uns direkt an.

Leistungen:

  • Fahrt im bequemen Reisebus 
  • Dachstein Gletscherbahn Berg- und Talfahrt
  • Dachstein Hängebrücke incl. Eispalast und Treppe 
  • St. Wolfgang – Schafberg Zahnradbahn
  • St. Wolfgang – Schifffahrt (Alternative)

Alternativ Programm:

 


Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.